Internet_Bildoben
Veteranen- und Soldatenverein

Der Veteranen- und Soldatenverein Mindelau/Altensteig stellt sich vor.

Vereinssitz: Peter Höbel, Flurstr. 42, 87719 Mindelau

Vorstandschaft
1. Vorstand: Peter Höbel
2. Vorstand: Matthias Salger
Kassierer: Robert Böck
Schriftführer: Paul Moser
Beisitzer: Franz Moser, Jürgen Ledermann, Marcel Klaus, Alfred Adelwarth

Gruppenbilder0033

Hinten von links: Marcel Klaus, Franz Moser, Robert Böck, Alfred Adelwarth
Vorne von links: Peter Höbel, Jürgen Ledermann, Matthias Salger, Paul Moser

Fahnenabordnung
Fähnrich: Franz Moser
Begleitmänner: Alfred Adelwarth und Jürgen Wagner

Gruppenbilder0042_2

Von links: Jürgen Wagner, Franz Moser, Alfred Adelwarth

Der Verein wurde im November 1919, unter dem Namen “Krieger- und Soldatenverein Mindelau/Altensteig” gegründet.
Im Jahre 1938 erfolgte ein Umbenennung in “Krieger-Kameradschaft Mindelau”. Zwölf Jahre später, 1950, holte sich der Verein seinen Ursprungsnamen “Krieger- und Soldatenverein Mindelau/Altensteig” zurück.
1991 gab es die letzte Umbennenung des Vereins in “Veteranen- und Soldatenverein Mindelau/Altensteig”.

Zeitgleich wurde die Öffnung des Vereins beschlossen. Das heist, dass seit 1991 jeder die Mitgliedschaft erwerben kann, der entweder Kriegsteilnehmer, in der Bundeswehr gedient hat, bzw. Sozialdienstleistender war. Außerdem als Förderer die Ziele und Aufgaben des Vereins unterstütz.

Der Zweck des Vereins, welcher in §2, der Vereinssatzung, festgelegt ist, ist die Förderung
- der Soldaten- und Reservistenbetreuung
- der Kriegsgräberpflege und Betreuung von Kriegsopfern (Sammlung)
- der Denkmalpflege (Betreuung und Pflege des Ehrenmals)
- der Völkerverständigung und des Friedens

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung (AO). Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die Vereinszweck fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Der Zweck des Vereins wird verwirklicht, durch die ständige Ausübung folgender Tätigkeiten
- Soziale Fürsorge für ehemalige deutsche Soldaten und deren Hinterbliebenen
- Erhaltung der Ehrenmale für Kriegsopfer und Schutz des Andenkens der Gefallenen
- Mithilfe bei der Durchführung der jährlichen Kriegsgräberfürsorge-Sammlung

Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde 2017 anerkannt, hierzu war eine Abänderung, bzw. Anpassung der
§§ 2 und 10 nötig.

Im Jahre 2009 feierte der Verein sein 90-Jähriges Bestehen. Hierzu lies der Verein eine neue Salutkanone anfertigen, welche bei einem Festgottesdienst feierliche gesegnet und beim anschließenden Fest eingeweiht wurde.

mehr



Im Jahr 2019 begeht der Verein sein 100-jähriges Bestehen, welches gebührend gefeiert werden soll.
Am Freitag, dem 28.06.2019, wird es eine Konzertabend mit der Jugendkapelle Mindelheim, dem Jabo 34 Memmingen und dem Gebirgsmusik-Korbs Garmisch, mit gemütlichem Ausklang geben. Am darauffolgenden Samstag, dem
29.06.2019, ist ein Festabend mit Totenehrung, Fahnen- und Bändersegnung und anschließendem Festabend mit der Bloasband-Dirlewang geplant.

(526)

1. Kanonier Josef Bartenschlager mit der neuen Salutkanone